Squash-Bundesliga: Sport-Insel Stuttgart e.V. startet in die neue Saison

squash-bundesliga-
14:00

15. September 2018

Squash-Bundesliga: Stuttgart startet gegen Königsbrunn und Karlsruhe in die Saison!

1. Squash-Bundesliga Süd:
Samstag, 15.09.2018, in Böblingen gegen Königsbrunner SC (Pink Power Böblingen, 14 Uhr)
Sonntag, 16.09.2018, in Karlsruhe gegen 1. SC Karlsruhe (Squash-Treff Karlsruhe, 14 Uhr)

Squash-BundesligaAm 15. September 2018 beginnt die Bundesliga-Saison 2018/2019 in der Deutschen Squash Liga (DSL). Die Sport-Insel Stuttgart war im Finale der Bundesliga-Endrunde 2018 gegen den Paderborner SC knapp unterlegen und gewann damit den Deutschen Vize-Mannschaftsmeister-Titel. Zum Auftakt der neuen Saison steht nun der erste Heimspieltag gegen Königsbrunn an. Am darauffolgenden Sonntag sind die Stuttgarter dann zu Gast beim Aufsteiger Karlsruhe.

Zum Saison-Auftakt stellt Spieler-Trainer Patrick Gässler (DRL 33) sich selbst an Position zwei auf. Weiter wird Valentin Rapp (WRL 150, DRL 3) an der Spitzenposition, Neuzugang Martin Kegel (CRO, WRL 201) an drei und Jan Siegle (DRL 17), Sven Lemmermann, Nils Schwab (WRL 551, DRL 83) oder Simon Tietz (DJRL 11) an vier spielen.

Die Gäste aus Königsbrunn waren sich eine Woche vor dem Spieltag noch gar nicht sicher, wie man in Stuttgart auflaufen wird. „Wenn alles gut für uns läuft“, so Team-Manager Winfried Vaclahovsky, dann spiele man mit Rui Soares (POR, WRL 98) an Position eins, Aqeel Rehman (AUT, WRL 118) an zwei, Simon Vaclahovsky an drei und André Ergenz an Position vier. Da Soares aber in der PSA Challenger Tour ein Turnier in Helsinki spielt, wisse man nicht, ob er rechtzeitig einsatzbereit ist. Des Weiteren sei ein Einsatz von Simon Vaclahovsky krankheitsbedingt noch in der Schwebe.

 Karlsruhes Team-Manager Holger Saam gibt an, sein Team wolle mit dem Ex-Stuttgarter Ben Petzoldt (DRL 66) an eins, Robin Ebert (DRL 15) an zwei, Loic Hennard (DRL 181) an drei und Matthias Heinemann an Position vier spielen. Stuttgarts Patrick Gässler vermutet, dass der Einsatz von Andreas Dietzsch (SUI, WRL 400) auch noch denkbar sei, ohne den Karlsruhern etwas Böses unterstellen zu wollen.

 Die Stuttgarter sind sich dessen bewusst, dass der Weggang der beiden Leistungsträger Yannik Omlor (zu Worms) und Ben Petzoldt (nach Karlsruhe) eine starke Schwächung des Teams darstellen. „Dieses Jahr spielen wir nicht um die Endrunden-Plätze mit“, sagt Coach Patrick Gässler. Vielmehr sollen die jungen Spieler Jan Siegle, Nils Schwab und Simon Tietz Erfahrungen in der Bundesliga sammeln, um dann bald selbst um den Titel mitspielen zu können.

Sport-Insel Stuttgart e.V.
Alexander Lukasch – BL Manager
Mail: lukasch@squashnet.de

 

  • Newsletter

    Bitte sendet mir aktuelle Infos:




 
 

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Ausblenden